Ein Vogel wollte Hochzeit machen...


Categorie: Heimat

00. Germany

Ein Vogel wollte Hochzeit machen…

In den ersten Jahren meiner Kindheit haben meine Eltern besonders viel gearbeitet.
Das war durchaus nicht ungewöhnlich, musste doch Vieles neu aufgebaut werden im damals noch
„jungen Arbeiter-und Bauernstaat“.

So war es auch für uns Kinder selbstverständlich, den ganzen Tag über, d.h. bis abends um 5 oder 6 Uhr im Kindergarten
oder später die Nachmittage nach der Schule nicht zu Hause sondern im Schulhort anwesend zu sein.


Natürlich hatte ich meine Spielgefährten und Freundinnen und später auch Klassenkameraden.
Wir kannten uns alle gut, verbrachten wir doch die meiste Zeit des Tages zusammen.

Und doch gab es für mich manchmal eine besondere Freude, nämlich wenn meine Oma zu Besuch war und mich schon
am Nachmittag von dort abholen kam.

Ach, das war dann eine ganz andere Welt!
Nicht, dass ich vorher nicht glücklich gewesen wäre – doch! Ich hatte ja auch Spaß mit meinen Freunden im Hort – aber
PRIVAT zu Hause zu sein….mit meiner liebsten Oma…

DAS war nochmal etwas ganz anderes!

Hier ein Ausschnitt aus einem meiner ersten Tagebücher. Ich habe ihn im Nachhinein
„Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ genannt – da er zeigt, wie glücklich, zufrieden und unbeschwert ich damals doch war….
...so unbeschwert wie ein Vogel, der von Ast zu Ast hüpft und sein Liedchen trällert und glaubt,
dass er für immer mit seinen Liebsten zusammen ist………..


„Heute ist die liebe Omi wieder zu uns gekommen. Sie hat mich gleich abgeholt. Ich hatte schon Mittag gegessen,
aber sie hat gesagt, ich soll noch trinken, bevor wir in den Wald gehen. Weil es lange dauern kann…

Also habe ich noch 2 Tassen Muckefug getrunken. Dann gingen wir los.
Ich habe die Omi angefasst, sie hat mir ganz viele Bäume erklärt. Wir haben auch Blätter gesammelt und sogar Pilze.
Ich weiß aber nicht, ob man die essen kann, aber das macht nichts, hat Oma gesagt, wir schauen in einem Buch nach.

Unterwegs im Wald war es ganz still. Wir haben beide gesungen und auch den Vögeln gelauscht.
Ganz lange waren wir unterwegs.

Zu Hause haben wir noch gespielt.
Ich habe jetzt nämlich ein „Vogelspiel“. Das sind Karten, da sind alle Vögel drauf, und Oma und ich spielen immer,
wer sie alle kennt….und wer zuerst alle Karten hat, hat gewonnen!
Ich kenne schon ganz viele Vögel und sogar was sie fressen und wohin sie im Winter ziehen.

Sogar mein Rotkehlchen ist dabei, das ist jetzt mein Lieblingsvogel……
:::::
:::::
Schade, dass die Omi heute wieder fahren musste! Aber wir haben jeden Tag das Vogelspiel gespielt!
Das war schön! Da denke ich jetzt immer noch dran.

Ich habe ihr auch ein Lied vorgesungen.
Ein Vogel wollte Hochzeit machen in dem grünen Waaaaalde! Viderallallavideralllalla….!

Omi fand das auch schön, und dann sind wir beide draußen auf dem Gehweg gehüpft und haben immerzu gesungen!!
Die Leute haben uns zugeschaut und gelacht, und ich fand das richtig schön!“


Tja, so oder so ähnlich habe ich viele Einträge in meinem Tagebuch.
Die Zeit in der Natur zu genießen, die Liebe zur Natur zu bewahren,
den liebevollen Umgang mit allem und jedem – das hat mich meine Oma gelehrt -

und wenn ich heutzutage in meinem eigenen Garten die Vögel singen hören, werde ich sofort an sie erinnert!

Meine Eltern haben diese Gedanken natürlich weitergeführt - sie haben mir als kleines Mädchen schon ein Buch gekauft,
in dem ich alles über unsere heimischen Vögel nachlesen konnte - und sie selbst hatten einen riesigen Garten
und waren sehr naturverbunden.

2019 04 03 Vogelhochzeit 1 Rotkehlchen im Vogelbuch

Den „Grundstein“ zu meiner Naturliebe aber hat meine Oma gelegt.
Und wenn mein „Lieblingsvogel“ – das Rotkehlchen, ab und zu bei mir vorbeikommt, sich auf meinen Gartentisch setzt
und mein Futter nimmt – dann stehen mir heute manchmal noch die Tränen in den Augen,
da ich dann denke, die „Omi schaut“ nach, wie es mir heutzutage geht……ein tröstender Gedanke für mich…..


2019 04 03 Vogelhochzeit 2 Rotkehlchen wartet schon auf mich


*******************************************Angelika Seel, Venlo April 2019*******************************************